Navigation
Formular schliessen

Fordern Sie Ihr Angebot an

Das folgende Formular hilft uns, mit einem konkreten Angebot auf Sie zurück zu kommen.

Ihr Name *
Ihre E-Mail *
Unternehmen *
PLZ / Stadt *
Telefon
Nachricht
Ja, ich wünsche einen telefonischen Rückruf
Formular schliessen

Ihre Frage an unsere Experten

Bitte nutzen Sie das Formular um Ihre Frage an unsere Speditions-Experten zu stellen. Wir kommen gerne mit einer kompetenten Antwort auf Sie zurück.

Ihr Name *
Ihre E-Mail *
Unternehmen *
PLZ / Stadt *
Telefon
Ihre Frage
Ja, ich wünsche einen telefonischen Rückruf
Fissco – so spannend kann Filz sein!

TISA Geschichten

Fissco – so spannend kann Filz sein!

Filz

Wir hätten in unserem Leben nicht gedacht, dass Filz dermassen spannend sein kann. Bis wir Niklaus Sägesser, den Inhaber der Filzfabrik FISSCO AG im Bernbiet, getroffen haben. Seit 1841 wird in der Fissco in Enggistein Filz produziert, vom technischen Nadelfilz bis hin zu den klassischen Wollfilzen. Mittlerweile ist Fissco der einzige Hersteller von Wollfilzen in der Schweiz. Filz wird in der Uhrenherstellung genauso gebraucht wie beim Dämmen Ihres Hauses oder als Dichtungs- und Schmierring z.B. in Ihrem Auto. Auch gut möglich, dass die Auskleidung Ihres Violinkoffers made in Enggistein ist.

 

Was uns an Niklaus Sägesser so fasziniert: er brennt für sein Produkt, seine Idee und seine Philosophie. Niklaus Sägesser hat den Betrieb 2010 übernommen, als er in den roten Zahlen steckte. Mit enormer Leidenschaft, Einsatz, vielen, vielen neuen Ideen und sprühendem Elan, hat er dem Betrieb neues Leben eingehaucht.

 

Niklaus Sägesser

Niklaus Sägesser, gelernter Schreiner, ist ein Mann der Taten. Wir erinnern uns alle an das Bild des 3-jährigen Flüchtlingskindes aus Syrien, Aylan Kurdi, dessen lebloser Körper 2015 am Strand von Bodrum angespült wurde. Alle waren wir tief betroffen.

 

Aber Niklaus Sägesser hat mehr gemacht: er beschloss ein leerstehendes Produktionsgebäude der Filzfabrik mit dem Einsatz von über einer halben Million Schweizer Franken zu einem Flüchtlingsheim für 80 anerkannte Flüchtlinge umzubauen, welches er dem Kanton zur Verfügung stellt. Mit viel mehr Platz und Raum für diese Menschen als der Kanton eigentlich vorgesehen hat. Und natürlich mit Duschtrennwänden aus Filz. Dabei sieht er sich nicht als Wohltäter sondern als Geschäftsmann, denn die Mieteinnahmen sollten das Projekt in Summe gut finanzieren und Rendite erzielen.

 

Diese Menschlichkeit und dieser Elan sind enorm ansteckend. In der Filzfabrik werden in Summe über 4.500 Artikel produziert, die zu 80% exportiert werden, nach Italien, Grossbritannien, in die Türkei, nach Deutschland, in viele Osteuropäische Länder, England und Österreich.

 

Und hier kommen wir als Spedition ins Spiel: Ins Geschäft gekommen sind wir, weil uns ein bestehender Transportpartner von Fissco für grenzüberschreitende Transporte im Stückgutbereich empfohlen hat. Überzeugen konnten wir mit unserem Rund-Um-Sorglos Paket, bei dem auch EU Verzollungen inkludiert sind. Ein enormer Vorteil für die Kunden der Fissco: Damit erhält Fissco quasi den Status eines EU Exporteurs: Die Einfuhrverzollung passiert im ersten Eintrittsland der EU (Transitland) mit anschliessender steuerfreier innergemeinschaftlicher Lieferung in ein anderes EU-Land (Bestimmungsland). Damit fällt die EUST nicht sofort an, was bei hohen Beträgen zu Liquiditätsengpässen beim EU Importeur führen kann, sondern werden erst fällig, wenn der EU-Erwerber den Kauf mittels Steuermeldung anmeldet. Sympathisch waren wir uns, weil wir beide Handschlags Qualität und Vertrauen sehr schätzen.

 

Fissco ist völlig flexibel, was die Anforderungen des Kunden betrifft. Fissco ist ein Nischenanbieter und will mit seiner Qualität absolut überzeugen. Ähnlich wie die TISA Spedition. Darum passen wir so gut zusammen.

Telefon

+41 71 747 33-08

Mobil

+43 699 1717 66 10